Vitalerhaltung in der dentalen Traumatologie - Wie können wir unseren (jungen) Patienten helfen?

Dr. Sascha Herbst
  • Wann: : 5 März
  • Wo : Online Seminar, 15-17 Uhr

Dr. Sascha Herbst, Oberarzt, Abteilung für Orale Diagnostik, Digitale Zahnheilkunde und Versorgungsforschung, Charité Berlin

Die Akuttherapie von dentalen Traumata stellt sowohl für den Behandler als auch für die meist jungen Patienten im klinischen Alltag eine Herausforderung dar. Durch vitalerhaltende Therapieoptionen mit hydraulischen Kalziumsilikatzementen können invasive und zeitaufwändige Therapien bei (jungen) Patienten vermieden werden. Insbesondere bei Heranwachsenden ist die Vitalerhaltung von großer Bedeutung, da das Wurzelwachstum vielfach noch nicht abgeschlossen ist.
Deshalb liegt der Fokus dieser Fortbildung auf der Behandlung der vitalen Pulpa nach Frontzahntrauma. Es wird das strukturierte Vorgehen beim Erstbesuch nach einem Frontzahntrauma erläutert und im Speziellen die einzelnen Behandlungsschritte anhand von klinischen Fällen demonstriert. Zudem soll der Umgang mit Misserfolgen und möglichen Komplikationen diskutiert werden. Ziel dieser Fortbildung ist, dass die Grenzen des Machbaren aufgezeigt und gleichzeitig Hürden für die Umsetzung abgebaut werden.

15 bis ca. 17 Uhr
Gebühr: 84,– € zzgl. 19 % MwSt. pro Person inkl. Zertifikat
Gebühr reduziert (ZFAs, Studierende, Assistenz-ZÄ): 19,– € zzgl. 19 % MwSt. pro Person ohne Zertifikat
Punkte: 3 Fortbildungspunkte nach BZÄK/DGZMK

Anmelden

Forum Dentalis steht für:

  • kompetente Referenten
  • aktuelle Themen – wissenschaftlich fundiert
  • starker Praxisbezug
  • Hands-on-Übungen bei Präsenzveranstaltungen
  • Fortbildungspunkte nach DGZMK/BZÄK
  • kollegiale Atmosphäre