ORAVERSE DIREKT VOM HERSTELLER SEPTODONT

Oraverse

Septodont, der Weltmarktführer in der dentalen Schmerzkontrolle mit einer jährlichen Produktion von 500 Millionen Zylinderampullen Lokalanästhetika, wird ab dem 1. September 2015 OraVerse auch in Deutschland vertreiben.


OraVerse ist ein Arzneimittel mit dem Wirkstoff Phentolamin, das die Dauer einer dentalen Weichgewebsanästhesie durchschnittlich um die Hälfte reduziert. OraVerse beschleunigt den Abtransport des vor Behandlungsbeginn verabreichten vasokonstriktorhaltigen Lokalanästhetikums und verkürzt somit das unangenehme Taubheitsgefühl. OraVerse ist indiziert nach zahnmedizinischen Routineeingriffen wie z. Bsp. Zahnreinigung, Zahnsteinentfernung, Wurzelglättung und Kavitätenpräparationen.

 

OraVerse lässt dem Behandler die Entscheidungsfreiheit, für spezielle Patienten mehr Verantwortung zu übernehmen und das Risiko der Selbstverletzung zu minimieren. Dies kann insbesondere folgende Patientengruppen gelten:

- Kinder, die auf den Lippen kauen

- körperlich und/oder gesundheitlich eingeschränkte Patienten mit dem Risiko der Selbstverletzung

- Patienten mit eingeschränkter Compliance und Diabetiker, die keine lange Nahrungskarenz einhalten können.

 

OraVerse ist für den Einsatz bei Erwachsenen und Kindern ab dem 6. Lebensjahr und einem Körpergewicht von mindestens 15 Kilogramm zugelassen.


Bereits 2011 übernahm Septodont die Produktion weltweit sowie die Vertriebsrechte von OraVerse für den nordamerikanischen Markt. Die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, bisher verantwortlich für den Vertrieb in Deutschland, hat  zum 1. Juni 2015 die Entscheidung getroffen, alle Vertriebsrechte von OraVerse an Septodont zu übergeben. Damit liegen jetzt weltweit die Produktion und der Vertrieb bei Septodont. OraVerse ist in einer Packungseinheit mit 10 Patronen über den Dentalhandel erhältlich und wird zu einem deutlich reduzierten Preis angeboten.


OraVerse ist eine ideale Ergänzung des Lokalanästhesie-Portfolios, das Kerngeschäft von Septodont. Mit diesem umfassenden Sortiment, von der Spritze, über die Kanüle bis hin zu unterschiedlichen Wirkstoffen für die Lokalanästhesie wie Articain, Lidocain, Mepivacain und jetzt auch Phentolamin, besitzt Septodont ein Alleinstellungsmerkmal in der dentalen Schmerzkontrolle.

Weitere Details und Informationen unter
Telefon: 0228 97126-0
E-Mail: info@septodont.de